Kirche Kolkwitz

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Die Kirche wurde höchst wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet. Sie ist Zeugnis für eine Erwähnung zu Kolkwitz in der Meißener Bistumsmartrikel von 1346. Die Kirche ist turmlos, also auf Anhieb nicht so einfach zu entdecken. Ein separater Glockenturm, der auch heute noch per Hand geläutet wird, steht in der Nähe der vorbeiführenden Straße. Der alte Glockenturm der Kolkwitzer Kirche wurde 1778/79 abgebrochen, da er einzustürzen drohte. Dicht am Gotteshaus steht eine starke, alte Linde mit einer Steinbank zum Ausruhen.

Vorstellungsbild