Link verschicken   Drucken
 

Gulben

Vorschaubild

Der Ort wurde 1414 erstmals urkundlich erwähnt. Mittelpunkt bildete ein Rittergut, deren Schloss bis zum Jahr 1945 von seinen Besitzern bewohnt wurde. Ansiedlungen erfolgten damals an der breiten Gasse des Dorfes, die Gutsarbeiter lebten etwas abseits in westlicher Richtung. Große Menschenverluste brachte im Dreißigjährigen Krieg die Pest den Gulbenern. Da der Ort zeitweise in Besitz eines sächsischen Kurfürsten lag, hielten sächsische Händler in den Jahren 1780 bis 1809 bedeutende Märkte in Gulben ab. Wenn man heute durch den langgestreckten Ort fährt, fällt etwa in der Mitte eine kleine restaurierte Kirche aus dem Jahre 1623, ersetzt durch einen Neubau 1779, angenehm ins Auge. Der Bauboom der 90er Jahre ließ auch Gulben anwachsen, 441 Einwohner werden jetzt gezählt. Alte Traditionen pflegen Mitglieder des Sportvereins „Teutonia“, der 1920 gegründet wurde. Die in diesem Zusammenhang organisierten Veranstaltungen bereichern das dörfliche Leben und lassen „Neu- und Altbürger“ zusammenwachsen.

Homepage: gulben.info


Veranstaltungen

08.09.2017
19:00 Uhr
 
09.09.2017
Wendische Kirmes
Sonstiges: freier Eintritt für Frauen in Tracht
 
10.09.2017
Dorffest
Sonstiges: Gottesdienst in wendischer Tracht um Frühschoppen mit Blasmusik ab Programm von und mit den Gulbenern ab.
 
31.10.2017
 
03.12.2017
 
06.12.2017
15:00 Uhr
 

Aktuelle Meldungen

Erneuerung der Ortsdurchfahrt Gulben

(23.06.2017)

Baubeginn L50 Ortsteil Gulben unter Vollsperrung der Ortsdurchfahrt

Im Auftrag des Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Cottbus, wird in der Ortsdurchfahrt Gulben der Asphaltoberbau der Fahrbahn einschließlich der Anbindung aller Kreuzungen und Einmündungen erneuert. Die innerhalb der Baustelle befindlichen Durchlässe weichen Ersatzbauwerken und die Fahrbahnentwässerung wird durch die Neuverlegung der Regenentwässerung verbessert.
Gleichzeitig wird seitens der LWG die Trinkwasserleitung einschließlich Hausanschlüsse erneuert. Die Gemeinde Kolkwitz baut in diesem Zusammenhang die vorhandenen Bushaltestellen barrierefrei um und saniert die vorhandene Wendestelle.

 

Die Baulänge beträgt insgesamt ca. 1,7 km.

 

Die Baumaßnahme wird in 3 größere Bauabschnitte unterteilt. Am 27. Juni 2017 beginnt der 1. Bauabschnitt. Dieser erstreckt sich in der Gulbener Hauptstraße auf den Bereich zwischen „An der Hutung" und „An den Eichen". Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung dieses Abschnittes.

 

Die Durchfahrt ist nicht möglich.

 

Über die gesamte Bauzeit wird eine überörtliche Umfahrung ausgewiesen, Diese erfolgt von Cottbus kommend über Kolkwitz L 49 in Richtung Limberg L 512, weiter Richtung Kunersdorf — Papitz — Ruben L 512 in Richtung Werben zur L 51 und weiter Richtung Gulben.

 

Aufgrund der Vollsperrung der L 50 und der damit verbundenen Umleitung, kommt es zu Einschränkungen im Linienverkehr. Die Haltestelle „Denkmal” kann während der Baumaßnahme nicht bedient werden. Als Ersatz wird die Haltestelle „Gulben Ersatz” eingerichtet.
Die genauen Änderungen zu den Fahrplaneinschränkungen können Sie bei Cottbus Verkehr im Internet unter www.cottbusverkehr.de bzw. an den entsprechenden Haltestellen nachlesen.

 

Die Bauarbeiten sollen im IV. Quartal 2018 abgeschlossen werden.
Rechtzeitig vor notwendigen Sperrungen werden die betroffenen Bürger durch separate Anliegerinformationen über Beeinträchtigungen in Kenntnis gesetzt. Zur Erreichbarkeit von ortsansässigen Gewerbetreibenden wird über zusätzliche Hinweistafeln informiert.

 

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
Dezernat Bau Cottbus

[Sanierung der Gulbener Hauptstr.]

[Sanierung der Gulbener Hauptstr.]

Foto zu Meldung: Erneuerung der Ortsdurchfahrt Gulben